Froome mit Becher Urin beworfen

Aufmacherbild
 

Die Tour de France wird gerne auch als Tour der Leiden bezeichnet - für Chris Froome bestätigt sich das auf der 14. Etappe auf ekelhafte Weise. Der Brite, im Gesamtklassement in Führung, wird von einem Zuschauer mit einem Becher Urin beworfen und als Doper beschimpft. "Das ist auf vielen verschiedenen Ebenen inakzeptabel", erklärt der 30-Jährige, der die "unverantwortliche Berichterstattung" dafür mitverantwortlich macht. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich 2012 um Mark Cavendish.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen