Wiggins für 2013 pessimistisch

Aufmacherbild
 

Bradley Wiggins stapelt nach der Präsentation der Tour de France 2013 tief. Der diesjährige Sieger glaubt nicht an eine Wiederholung dieses Kunststückes. "Den Tour-Sieg ins Visier zu nehmen, dürfte schwierig werden. Ich hoffe, dass Sky die Tour mit Chris Froome und meiner Hilfe erneut gewinnen kann", tippt der 32-Jährige auf seinen Teamkollegen. Primär denkt "Wiggo" derzeit an den Sieg einer anderen Rundfahrt. "Mein Ziel für die kommende Saison ist der Giro d'Italia."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen