UCI verschärft Anti-Doping-Kampf

Aufmacherbild

Der Weltradsport-Verband (UCI) will die Empfehlungen der Cycling Independent Reform Commission (CIRC) für einen effektiveren Anti-Doping-Kampf schnellstmöglich umsetzen. So sollen Doping-Kontrollen künftig auch zwischen 23 Uhr und 6 Uhr vorgenommen sowie Team-Chefs und -Ärzte wirkungsvoller überwacht werden. Zudem wird eine anonyme Hotline für Aussagewillige eingerichtet. UCI-Chef Brian Cookson bekräftigt: "Wir werden nicht zurückhaltend sein, harte Entscheidungen umzusetzen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen