Fasching von Auto angefahren

Aufmacherbild

Der 46-jährige Ultra-Cyclist Wolfgang Fasching wird am 17. Tag seiner 10.000 km langen Russland-Durchquerung von einem Auto angefahren. Der Fahrer nimmt ihm die Vorfahrt und begeht Fahrerflucht. Nach kurzer Behandlung geht es jedoch weiter, 2.300 Kilometer fehlen noch zum Weltrekord. "Wir hatten großes Glück im Unglück. Ich bin heilfroh, dass es weitergeht und dankbar, dass wir einen Schutzengel hatten", so Fasching, der im Schnitt täglich 470 km zurücklegt und nur dreieinhalb Stunden schläft.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen