Brändle: "Ein Missverständnis"

Aufmacherbild

Matthias Brändle will seine Disqualifikation bei der 65. Internationalen Österreich Rundfahrt nicht wahrhaben. "Das muss ein Missverständnis sein, das sich klären wird", gibt der Vorarlberger im Gespräch mit LAOLA1.at zu Protokoll. Der Profi des Schweizer Teams IAM Cycling geht davon aus, verwechselt worden zu sein. Die Jury nahm den 23-Jährigen aus der Wertung, da er sich im Anstieg zum Großglockner zu lange am Betreuerauto festgehalten haben soll.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen