Zwei große Namen bei Ö-Tour

Aufmacherbild
 

Giro-Stars Garzelli und Pozzovivo kommen zur Ö-Tour

Aufmacherbild
 

Bei einer Körpergröße von 1,65 Meter bringt er nur 53 Kilogramm auf die Waage - perfekt für einen Kletterspezialisten der Marke Domenico Pozzovivo.

Der 30-Jährige aus Policoro zeigte kurz vor dem Giro d'Italia gehörig auf, als er sich den Gesamtsieg bei der Trentino-Rundfahrt sicherte.

Seine Form brachte er auch zum Giro d'Italia, wo er klar zu den besten Kletterern zählte. So sicherte er sich am Lago Laceno in diesem Jahr seinen ersten Etappensieg bei der Italien-Rundfahrt und beendete diese in der Gesamtwertung auf dem achten Platz.

Auch Garzelli im Tour-Peloton

Der Routinier Stefano Garzelli wird zum ersten Mal in seiner Karriere die Österreich Rundfahrt (Ab Sonntag LIVE im LAOLA1-Ticker) bestreiten. Das bestätigte die Acqua & Sapone-Teamleitung.

Zu den größten Erfolgen des 1973 in Varese geborenen zählen die Gesamtsiege beim Giro d'Italia 2000, bei der Tour de Suisse 1998 und beim Frühjahrsklassiker Tirreno-Adriatico 2010.

Zudem gewann er zahlreiche Etappen beim Giro d'Italia und 2011 die Bergwertung der Italien-Rundfahrt. Heuer belegte er bei der Mittlemeer-Rundfahrt und bei der Coppa Bartali jeweils den vierten Gesamtplatz.

Gesamtzweiter König wieder am Start

Neben Pozzovivo, der mit großen Ambitionen in Richtung Gesamtklassement nach Österreich kommt, zählt auch NetApp-Profi Leopold König zu den großen Gegner von Thomas Rohregger & Co.

Auch wenn er vor dem Giro d'Italia mit gesundheitlichen Problemen kämpfte. Im letzten Jahr belegte der 25-jährige Tscheche bei der Ö-Tour sensationell den zweiten Platz und setzte sich auch klar in der Tchibo-U25-Wertung durch.

Weitere Österreicher im Team

Im Aufgebot des deutschen Rennstalls stehen neben dem Salzburger Sprinter Daniel Schorn auch der Vorarlberger Matthias Brändle, der sich im Gesamtklassement ebenso vorne platzieren will.

Starke Unterstützung erhalten König und Brändle vom Schweizer Marcel Wyss und vom in Österreich gut bekannten Tschechen Jan Barta, der auf der 14. Etappe des diesjährigen Giro d'Italia mit Rang zwei den Sprung aufs Podest schaffte!

Ab Sonntag kannst du die Ö-Tour im LAOLA1-Ticker LIVE verfolgen!

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen