Koma-Patient verlässt Klinik

Aufmacherbild

Juan Mauricio Soler darf sich über seinen schönsten Sieg freuen. Der Kolumbianer wird vier Monate nach seinem schweren Sturz bei der Tour de Suisse aus der Klinik entlassen, wie sein Team Movistar mitteilt. Soler erlitt am 16. Juni einen Schädelbruch sowie diverse weitere Verletzungen. Nach einer Not-Operation lag der 28-Jährige mehrere Tage im Koma. Der Tour-Bergkönig von 2007 war auf der achten Etappe mit einem Zuschauer kollidiert und hatte daraufhin das Bewusstsein verloren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen