Franzose von Auto angefahren

Aufmacherbild
 

Radprofi Damien Monier wird während einer Trainingsfahrt von einem Auto angefahren und erleidet schwerwiegende Verletzungen. Der Franzose, bei Cofidis unter Vertrag, zieht sich einen Schädelbasisbruch sowie Frakturen der Nase und des Kiefers zu. Bei genauen Untersuchungen wird klar, dass er von Verletzungen der Halswirbel verschont bleibt. Monier wurde bereits operiert, ein zweiter Eingriff steht noch bevor. Der Giro-Etappensieger von 2010 muss zumindest noch eine Woche in der Klinik bleiben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen