Belkin zieht sich zurück

Aufmacherbild
 

Die Zukunft des WorldTour-Rennstalls Belkin ist ungewiss. Wie das Team am Dienstag bekanntgibt, zieht sich der Namensgeber, der zugleich Hauptsponsor ist, mit Jahresende zurück. Das Computer-Unternehmen begründet die Entscheidung mit einem Strategie-Wechsel im Marketing. Teamchef Richard Plugge zeigt sich zuversichtlich, in den nächsten Wochen einen Nachfolger zu finden. Sollte dies nicht gelingen, wären Bauke Mollema, Wilco Kelderman und Co. mit Jahresende ablösefrei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen