Brändle und Denifl zu Schweizer Team

Aufmacherbild

Die österreichischen WM-Starter Stefan Denifl und Matthias Brändle haben in der kommenden Radsport-Saison denselben neuen Arbeitgeber.

Das ÖRV-Duo tritt in Zukunft für den neuen Schweizer Rennstall IAM in die Pedale.

Das Professional Continental Team (zweithöchste Kategorie) mit Sitz in Genf gab am Donnerstag während der WM in den Niederlanden seinen 23-Mann-Kader bekannt.

Haussler, Lövkvist und Tschopp als Stars

Bekanntester Fahrer ist der deutsch-australische Sprinter Heinrich Haussler. Bei Rundfahrten setzt IAM auf den Schweizer Johann Tschopp und den Schweden Thomas Lövkvist.

Die Kapitäne sollen unter anderen vom Vorarlberger Brändle (22) und vom Tiroler Denifl, der am Donnerstag seinen 25. Geburtstag feierte, unterstützt werden.

Die beiden künftigen Teamkollegen halten am kommenden Sonntag in Valkenburg im WM-Straßenrennen gemeinsam mit dem Salzburger Daniel Schorn die österreichischen Fahnen hoch.

Schorn bleibt bei NetApp

Während Sprinter Schorn beim deutschen Rennstall NetApp bleibt, wechselt sein bisheriger Teamgefährte Brändle zum neuen Projekt in die Schweiz.

Denifl war zuletzt ein Jahr bei Vacansoleil tätig, bestritt für die niederländische World-Tour-Equipe unter anderem den Giro d'Italia. Brändle kann mit 22 Jahren bereits auf zwei Giro-Teilnahmen und eine Vuelta verweisen.

Einladungen zu weiteren großen Landesrundfahrten sind bei IAM - der Sponsor ist ein unabhängiger Vermögensverwalter aus der Westschweiz - möglich.

Der erst in diesem Jahr aufgebaute Rennstall soll über ein Jahresbudget von fünf Millionen Euro verfügen. Teamchef ist der französische Ex-Profi Serge Beucherie, der als sportlicher Leiter lange Zeit erfolgreich bei der französischen Equipe Credit Acricole tätig war.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen