Savio schimpft über Teamkapitän

Aufmacherbild
 

Gianni Savio ist derzeit gar nicht gut auf seinen Schützling Jose Rujano zu sprechen. Der Teamchef des Androni-Rennstalls findet nach dem freiwilligen Giro-Ausstieg des Vorjahres-Sechsten harte Worte: "Ich bin froh, dass sein Vertrag nach dieser Saison endet." Sein Kapitän habe "nichts in diesem Giro getan. Er hat nur jedem erzählt, dass er Etappen gewinnen und um den Gesamtsieg kämpfen würde". Savio plant nicht länger mit dem Venezolaner und stellt klar: "Es gibt keine zweite Chance."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen