Vinokourov spricht von Lügen

Aufmacherbild

Gemäß Berichten der Staatsanwaltschaft Padua arbeitete der umstrittene Rad-Rennstall Astana mit Doping-Arzt Michele Ferrari zusammen. Astanas Teammanager Alexander Vinokourov wehrt sich nun öffentlich gegen diese Anschuldigungen. "Ich habe gesagt, dass ich mit ihm 2007 gearbeitet habe, aber nicht mehr danach. Es ist alles eine große Lüge. Da sind ganz klar Leute, die nicht wollen, dass Astana die Lizenz hat", so der Kasache. Die Lizenz-Vergabe an Astana hatte der UCI viel Kritik beschert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen