Doping-Hotline für Radsportler

Aufmacherbild

Der Radsport-Weltverband (UCI) arbeitet weiter eifrigst daran, die Scharten des Dopingskandals um Lance Armstrong auszumerzen. Aus diesem Grund wurde nun die Einrichtung einer Doping-Hotline angekündigt. "Am Ende des Tages seid ihr es, die Fahrer, die das letzte Wort haben, ob unser Sport sauber ist oder nicht", schreibt UCI-Präsident Pat McQuaid in einem Brief an die Profis. "Eine vertrauliche Leitung" werde für all jene Fahrer installiert, die zu diesem Thema Stellung nehmen wollen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen