Ex-Ö-Tour-Sieger wird gesperrt

Aufmacherbild

Der Italiener Riccardo Ricco ist wegen wiederholten Dopings für zwölf Jahre gesperrt worden. Am Donnerstag wurde er vom Anti-Doping-Tribunal Italiens (TNA) wegen einer Eigenbluttransfusion im Vorjahr verurteilt. Bereits im Jahr 2008 wurde Ricco wegen EPO-Dopings bei der Tour de France für 20 Monate gesperrt. Der 28-jährige Bergspezialist gewann 2010 die Österreich-Rundfahrt. 2008 belegte Ricco den zweiten Platz beim Giro d'Italia.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen