Klage gegen McQuaid, Verbruggen

Aufmacherbild
 

Die Doping-Affäre um Lance Armstrong bringt UCI-Boss Pat McQuaid und seinen Vorgänger Hein Verbruggen weiter in die Bredouille. Das Duo wird von Ex-Profi und Journalist Paul Kimmage verklagt. Der Anwalt des Iren teilt mit, "wegen Rufmordes, Verunglimpfung und starken Betrugsverdachts" gegen die Funktionäre vorzugehen. Kimmage hatte die Verbandsspitze als korrupt bezeichnet und war deshalb im September von der UCI verklagt worden. Der Weltverband kündigte aber an, die Klage fallen zu lassen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen