Jalabert zieht die Konsequenzen

Aufmacherbild

Der ehemalige Rad-Star Laurent Jalabert tritt von seiner Funktion als TV- und Radio-Experte bei der Tour de France zurück. Damit reagiert der 44-Jährige auf Dopinganschuldigungen gegen seine Person. Jalabert habe laut "L'Equipe" während der Tour de France 1998 mit EPO gedopt, wie Nachtests aus dem Jahr 2004 beweisen sollen. "Ich habe diesen Entschluss gefasst, um eine Verteidigung vorzubereiten", so der Franzose zur "AFP". Der zuständige TV-Direktor Daniel Bilalian bedauert seine Entscheidung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen