Neues Anti-Doping-Tribunal fix

Aufmacherbild
 

Der Radsport-Weltverband UCI setzt zukünftig ein unabhängiges Anti-Doping-Tribunal ein, welches für Dopingsünder in einem überschaubaren Zeitraum möglichst einheitliche Strafen verhängen soll. Dopingverfahren unterliegen somit ab 2015 nicht mehr der Verwantwortung der einzelnen Landesverbände. "Das Ziel ist eine Gleichbehandlung von Athleten bei Vergehen in einem klaren, kurzen Zeitrahmen", so der Wortlaut der UCI-Erlärung. Auch die Anzahl der CAS-Prozesse soll damit verringert werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen