Doping-Verdacht bei Astana-Profi

Aufmacherbild

Ein zu niedriger Cortisol-Wert beim offiziellen Gesundheitscheck könnte für Astana-Profi Lars Boom (Niederlande) den Ausschluss von der Tour de France bedeuten. Wie "L'Equipe" berichtet, kann auch kein Fahrer nachnominiert werden. Zwar muss der abweichende Wert nicht zwingend auf ein Dopingvergehen hindeuten, sondern kann auch durch eine medikamentöse Behandlung entstanden sein, trotzdem wäre eine vorbeugende Sperre von acht Tagen vorgesehen. Astana steht ohnehin unter besonderer Beobachtung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen