Armstrong wird zur Kasse gebeten

Aufmacherbild
 

Der lebenslang gesperrte frühere Radsport-Superstar Lance Armstrong muss an einen früheren Sponsor zehn Millionen US-Dollar (8,824 Millionen Euro) Schadenersatz zahlen. Der 43-jährige US-Amerikaner verliert einen Rechtsstreit gegen das Versicherungsunternehmen SCA Promotions. Ein dreiköpfiges Schiedsgericht in Dallas habe sich am 4. Februar mit 2:1 Richterstimmen für SCA ausgesprochen. 2013 hatte Armstrong nach langem Leugnen umfassendes Doping gestanden und alle Tour-Titel verloren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen