Mühlberger zeigt in Italien auf

Aufmacherbild
 

Gregor Mühlberger liefert beim italienischen Eintagesrennen Tre Valli Varesine eine Talentprobe ab. Der 20-Jährige, der als Stagiaire für das Team NetApp-Endura an den Start geht, landet auf dem starken elften Platz und entscheidet den Sprint der ersten großen Verfolgergruppe für sich. Mühlbergers Teamkollege Patrick Konrad kommt zeitgleich auf Position 19 ins Ziel. Der Sieg geht an den Schweizer Michael Albasini (Orica-GreenEdge) vor den Italienern Sonny Colbrelli und Filippo Pozzato.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen