Schumi für Formel 1 bei Olympia

Aufmacherbild
 

Der siebenfache F-1-Weltmeister Michael Schumacher hat am Tag vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele bedauert, dass die Königsklasse des Motorsports nicht olympisch ist. "Es wäre sicher eine schöne Sache, wenn die Formel 1 olympisch wäre. Aber ich bin damit aufgewachsen, dass sie nicht dabei ist, deshalb fehlt mir auch nichts", gibt der 43-Jährige bekannt. IOC-Präsident Jacques Rogge hatte eine Aufnahme stets ausgeschlossen, da der körperliche Faktor im Vordergrund stehen soll.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen