Chinas Dominanz bleibt bestehen

Aufmacherbild

Chinas Wasserspringer sind bei den Olympischen Spielen in London weiter eine Klasse für sich und triumphieren auch im vierten Bewerb. Qin Kai und Luo Yutong holen im Synchron-Bewerb vom Drei-Meter-Brett den Sieg. Die Weltmeister gewinnen mit 477,00 Punkten vor den Russen Ilya Zakharov und Evgeny Kuznetsov (459,63). Rang drei geht an das US-Duo Kristian Ipsen/Troy Dumas (446,70). Bei der WM 2011 in Shanghai gewann China alle zehn Wassersprung-Bewerbe.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen