Kreuzverhör für Olympiasiegerin

Aufmacherbild

Für die 16-jährige Ye Shiwen gab es bei einer Pressekonferenz eine Art Kreuzverhör. Die Olympiasiegerin über beide Lagen-Distanzen wurde von einem Reporter gefragt: "Haben Sie jemals leistungssteigernde Mittel genommen? Antworten sie nur mit Ja oder Nein!" Die Chinesin bestreitet, unerlaubte Mittel genommen zu haben und bekommt auch prominente Unterstützung. Franziska van Almsick verurteilt die Doping-Verdächtigungen: "Unverschämtheit! Ich war 1992 auch mit 14 bei Olympia erfolgreich."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen