US-Damen stechen Australien aus

Aufmacherbild
 

Die favorisierten Australierinnen müssen über 4x 200 Meter Freistil mit Silber vorliebnehmen. Bronte Barratt, Melanie Schlanger, Kylie Palmer und Alicia Coutts beenden das Rennen in 7:44,41 Minuten deutlich hinter dem US-Quartett Missy Franklin, Dana Vollmer, Shannon Vreeland und Allison Schmitt (7:42,92 min) nur auf Rang zwei. Bronze sichert sich Frankreich mit den Schwimmerinnen Camille Muffat, Charlotte Bonnet, Ophelie-Cyrielle Etienne und Coralie Balmy in 7:47,49 Minuten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen