Turn-Favoritin überraschend out

Aufmacherbild
 

Eine der Topfavoritinnen auf Turn-Medaillen verpasst das Finale des Mehrkampf-Bewerbs. Die US-Amerikanische Weltmeisterin Jordyn Wieber turnt zwar gut (60,032 Punkte), muss aber ihren Landsfrauen Alexandra Raisman (60,391) und Gabrielle Douglas (60,265) den Vortritt lassen. Da zum Mehrkampf-Finale nur zwei Teilnehmerinen pro Land zugelassenen werden, muss Wieber zusehen. Nach drei von fünf Durchgängen liegt das US-Team mit 281,863 Punkten klar vor Großbritannien (170,656 Zähler) in Führung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen