Ambros mit Dressur zufrieden

Aufmacherbild

Vielseitigkeitsreiter Harald Ambros und sein Pferd O-Feltiz haben bei den Olympischen Spielen den ersten Teilbewerb, die Dressur, am Samstag hinter sich gebracht. Die Richter bewerten die Leistung im Dressur-Viereck mit 69,50 Strafpunkten. "Insgesamt wird heute niedrig gewertet. Ich bin nicht unzufrieden", kommentiert der Oberösterreicher die Leistung in der schwächsten Disziplin des 16-jährigen ungarischen Halbbluts. Am Montag steht der Geländeritt auf dem Programm, Dienstag das Springen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen