Isinbayeva verpasst Gold-Triple

Aufmacherbild

Yelena Isinbayeva verpasst im Olympia-Stadion zu London das Gold-Triple im Stabhochsprung. Nach den Triumphen in Athen '04 sowie Peking '08 muss sich die Weltrekordlerin diesmal mit Bronze begnügen. Die 30-jährige Russin, deren Bestmarke bei 5,06 Metern liegt, scheitert schon bei 4,70. Ihre Konkurrentinnen überflügeln sie aber nur um fünf Zentimeter. Jennifer Suhr (USA) überspringt die 4,75 m früher als Yarisley Silver, die neuen kubanischen Rekord aufstellt, und holt somit die Gold-Medaille.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen