Erstes Gold für Trinidad/Tobago

Aufmacherbild
 

Der erst 19-Jährige Keshorn Walcott holt im Speerwurf der Herren das erste olympische Gold für Trinidad und Tobago bei den Spielen in London. Mit einer Weite von 84,58 Metern stellt er einen neuen Landesrekord für den Inselstaat auf und sichert sich den Olympiasieg. Hinter dem Juniorenweltmeister erreicht der Ukrainer Oleksandr Pyatnytsya mit 84,51 Metern den zweiten Rang. Bronze geht an Antti Ruuskanen aus Finnland. Sein Speer landet bei 84,12 Metern.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen