Erster Olympia-Skandal in London

Aufmacherbild
 

Die Olympischen Spiele in London haben offiziell noch nicht begonnen, schon gibt es den ersten Skandal. Vor dem Spiel der nordkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft der Damen gegen Kolumbien wird die Flagge Südkoreas zum Bild einer Spielerin auf der Videowall gezeigt und im Spielertunnel platziert. Die Asiatinnen verlassen daraufhin erbost das Spielfeld. Nachdem sich die Gemüter beruhigt hatten, kann das Spiel mit einer Stunde Verspätung angepfiffen werden. Nordkorea gewinnt die Partie 2:0.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen