Kitzbühel erhält Zuschlag für Triathlon-EM 2014

Aufmacherbild
 

Der Österreichische Triathlonverband (ÖTRV) hat im Zuge des Kongresses der ETU (Europäische Triathlon Union) in Eilat/Israel am Donnerstag den Zuschlag für die Ausrichtung der Triathlon-Europameisterschaft 2014 erhalten. Diese wird im Juni 2014 in Kitzbühel stattfinden.

Einstimmiger Zuschlag

„Unsere Bewerbungspräsentation und die bisherige Visitenkarte hervorragender Events in Kitzbühel haben den einstimmigen Zuschlag des ETU Präsidiums für Kitzbühel ergeben", zeigt sich ÖTRV-Präsident Walter Zettinig begeistert vom Zuschlag durch die Europäische Triathlon Union.

"Wir freuen uns, nach Linz 1990 und Velden 1998, zum dritten Mal die Triathlon-EM über die Olympische Distanz in Österreich ausrichten zu können“, meint Zettinig weiter.

Die europäischen Titelkämpfe werden 2014 in Kitzbühel zum 30. Mal ausgerichtet. 2013 werden die Europameisterschaften in Alanya/Türkei ausgetragen. Die Europameisterschaft 2015 wurde an Genf/SUI vergeben.

Olympia-Qualifikationsrennen

Zur Austragung gelangen neben den Eliterennen (Olympische Distanz) auch die Rennen der Junioren (Sprintdistanz), die Age Group Titelkämpfe (Sprint‐ und Olympische Distanz), sowie die Teamrennen für Eliteathleten und Junioren.

Zudem wird die Europameisterschaften in Kitzbühel für die Eliteathleten eines der ersten Olympia‐Qualifikationsrennen für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro sein.

„Mit der Ausrichtung dieser EM sehen wir eine hervorragende Möglichkeit, eine erhöhte Wertschöpfung in der Region aus dem Triathlonsport resultierend zu erzielen.

Somit können wir zehn Jahre nach der Etablierung des internationalen Triathlonsports in Kitzbühel einem großartigen Event‐Highlight entgegenfiebern“, freut sich Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler über die Vergabe der Titelkämpfe an seine Stadt.

Meilenstein für tiroler Verband

Der Zuschlag zur Ausrichtung der wichtigsten Titelkämpfe bringt auch mit sich, dass 2012 nach vier Serienrennen zum vorerst letzten Mal die ITU World Triathlon Series am 23. und 24. Juni in Kitzbühel Station machen wird.

Die Vergabe der Europameisterschaft nach Kitzbühel ist natürlich auch für den Triathlonverband Tirol ein weiterer Meilenstein in der knapp 25‐jährigen Verbandsgeschichte.

„Tirol hat seit der Gründung des Triathlonverbandes zahlreiche Highlights zu verzeichnen. Mountainman in Seefeld, Europameisterschaften im Wintertriathlon, Europacup‐, Weltcup‐ und WM Rennen in Kitzbühel.

Toperfolge durch Kate Allen, Eva Dollinger und jüngst durch Alois Knabl waren und sind Nährboden für künftigen Topsport im Sportland Tirol“, freut sich auch Julius Skamen, Präsident des Triathlonverbandes Tirol, über die EM im eigenen Bundesland.

Mindestens 2500 Athleten

Neben den Elite‐ und Juniorenrennen sind vor allem auch die Altersklassen-Europameisterschaften ein Garant für eine durch den Triathlonsport noch nie erzielte wirtschaftliche Wertschöpfung in der Region.

Für die EM 2014 werden mindestens 2500 Teilnehmer und rund 1000 Begleitpersonen und Teambetreuern erwartet. Somit rechnet man alleine durch den Teilnehmer‐ und Betreuertross mit 20.000 Nächtigungen im Rahmen der fünf Eventtage im Juni 2014.

Ausgerichtet wird die Europameisterschaft von der TRI AUSTRIA Event‐ und Management GmbH, die im Zuge der Durchführung der heurigen World Triathlon Series Rennen im März 2012 vom ÖTRV gegründet wurde.

Kooperationspartner sind neben dem Triathlonverband Tirol die Stadt Kitzbühel und der Tourismusverband Kitzbühel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen