Wakeboard-Elite in Linz zu Gast

Aufmacherbild
 

Weltelite der Wakeboarder beim Wake of Steel in Linz

Aufmacherbild
 

Mit dem Red Bull Wake of Steel kehren Lebenskultur, Lifestyle und sportliche Weltklasse zurück in die Stahlstadt.

Die beste Möglichkeit bei freiem Eintritt das erste Sommer-Wochenende zu genießen. Vor einem Jahr feierte der Event seine Premiere, nun kehrt die Weltelite der Wakeboarder zurück in den Linzer Handelshafen um abermals seinen Meister zwischen Stahl und Wasser zu küren.

Am 15. Juni 2013 bekommen sechszehn Ausnahmetalente die Chance, an einem speziell präparierten Hindernis, zu beweisen, dass sie wirklich die besten ihrer Zunft sind.

Topfahrer dabei

Mit dabei Fahrer wie das 15-jährige Wunderkind Daniel Grant (GBR), der als Vorjahressieger versuchen wird seinen Titel zu verteidigen. Doch auch der Rest des Feldes muss sich nicht verstecken.

Darunter der Deutsche Weltmeister Dominik Gührs oder der Rider of the Year 2012 aus Kanada Raph Derome, der im Augenblick als vielseitigster und konstanteste Fahrer der Welt gilt.

Aus Österreichischer Sicht darf man gespannt sein auf den Auftritt des Lokalmatadors Dominik Hernler (Hier sein LAOLA1-Blog). Der junge Kärntner, der letztes Jahr nur hauchdünn an einem Heimerfolg scheiterte und heuer bereits mit einem Sieg beim FISE in Montpellier (FRA) aufzeigen konnte, fiebert seinem Start in Linz entgegen.

Kurzfristig neu dabei ist der Holländer Antoni van der Wekken, der für Kaesen Suyderhoud (USA) einspringt. Dieser musste leider aus persönlichen Gründen absagen.

Zuseher können live voten

Das Publikum beim Red Bull Wake of Steel wird heuer erstmals auch interaktiv eingebunden. Jeder der Zuschauer hat die Möglichkeit über sein Smartphone das Judging, sowie die aktuelle Stände live über den Red Bull MOBILE Screen unter www.redbullwakeofsteel.at/screen abzufragen.

Darüber hinaus küren die Fans mithilfe eines live Votings den Crowd Favourite, den beliebtesten Fahrer. Unter all denjenigen die am öftesten auf den Gewinner eines Heats gesetzt haben wird ein Red Bull MOBILE Package verlost.

Höhepunkt der "Bubble Days"

Das „Red Bull Wake of Steel“ wird der Höhepunkt der „Bubble Days“, die heuer zum dritten Mal stattfinden. Das Hafenfest, vom 14.-15.Juni, begeistert das Publikum neben Workshops und Showprogrammen mit Künstlern und Bands.

Ein besonderes Highlight bilden am Freitag ein überdimensionales Graffiti und der Weltmeister im Sandskulpturen bauen, der Tonnen von Sand in ein Kunstwerk verwandeln wird.

Der Samstag steht dann ganz im Zeichen des „Red Bull Wake of Steel“, dessen Programm um 15:00 Uhr mit der Qualifikation startet und nach dem Finale mit Live-Konzerten, unter anderem mit Banana Klan feat. Roots Manuva, endet.

Zur Einstimmung auf die musikalischen Highlights des Red Bull Wake of Steel gibt es den offiziellen Track zum Event als Song und als Klingelton unter www.redbullwakeofsteel.at zum kostenlosen Download.

 

Programm

Fr. 15. Juni 2012; ab 12:00 Uhr

Training Red Bull Wake of Steel

Gebäude Graffiti, ROA (Belgien)

Sandskulpturen – „Schwimmende Riesen“ (Martin de Zoete & Freunde)

Ausstellungseröffnung Boxxoffice, Mamut (Linz), Stoehead (Berlin)

Jetski-Fahrten, Jetski-Demos

Live-Painting, Live-Installations: Hannes Steininger (Linz), Hannes Langeder (Linz)

Live Konzerte: Kings Crown Sound, DJ DSL, Niawana, u.v.m.

 

Sa. 16. Juni 2012; ab 15:00 Uhr

Qualifikation Red Bull Wake of Steel

Finale Red Bull Wake of Steel

Live Konzert, u.a. Banana Klan feat. Roots Manuva

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.redbullwakeofsteel.at

https://www.facebook.com/events/158691944286861/

#RBWOS

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen