ÖTTV-Herren besiegen zum EM-Auftakt Rumänien

Aufmacherbild

Das österreichische Tischtennis-Nationalteam der Herren hat die Europameisterschaften in Gdansk (Danzig) am Samstag mit einem 3:1-Sieg gegen Rumänien eröffnet.

Matchwinner war Werner Schlager mit zwei Erfolgen, Stefan Fegerl steuert den dritten Punkt bei.

In der Parallel-Partie der Gruppe C in der Championship Division setzte sich Griechenland gegen Frankreich 3:2 durch.

Am Sonntag trifft die ÖTTV-Truppe um 11.00 Uhr auf die Franzosen und um 19.00 Uhr auf die Griechen.

Schlager brilliert, Fegerl kämpft

Schlager präsentierte sich in blendender Spiellaune. Einem 3:0 im Auftakt-Einzel gegen Andrei Filimon ließ der Ex-Weltmeister zum Abschluss ein 3:1 gegen Adrian Crisan folgen.

Fegerl bewies wie schon in der Champions League Nervenstärke, indem der Niederösterreicher gegen Ovidiu Ionescu nach einem 1:2 in Sätzen und 1:7 in Punkten sowie drei abgewehrten Matchbällen noch als Sieger von der Platte ging.

Auch Gardos dreht Spiel

Robert Gardos kämpfte sich in der zweiten Begegnung des Tages gegen Crisan nach 1:2 und 3:7 ebenfalls noch in Satz fünf, zog da jedoch trotz 7:4-Führung den Kürzeren.

Dennoch sind die Aussichten für die Österreicher nun gut, unter die Top Zwei des Pools und damit ins Viertelfinale zu kommen.

Die ÖTTV-Damen nehmen diesmal nicht am Mannschaftsbewerb teil.

Die Titelverteidiger Deutschland bei den Herren und die Niederlande bei den Damen starteten mit 3:0-Erfolgen.

Herren: Championship Division / Gruppe C

Österreich - Rumänien 3:1

Werner Schlager - Andrei Filimon 3:0 (3,5,7)
Robert Gardos - Adrian Crisan    2:3 (-4,5,-5,10,-9)
Stefan Fegerl - Ovidiu Ionescu   3:2 (-6,7,-7,9,13)
Werner Schlager - Adrian Crisan  3:1 (9,8,-1,7)

Frankreich - Griechenland 2:3

 

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen