ÖTTV-Herren schießen Schweden ab

Aufmacherbild
 

Das österreichische Tischtennis-Nationalteam der Herren hat am Samstagabend in Dortmund mit einem 3:1-Sieg gegen Ex-Weltmeister Schweden WM-Platz fünf belegt.

Mit diesem ersten Rang hinter den Medaillenpositionen realisierte die ÖTTV-Crew ihr bestes Abschneiden seit 2001 in Osaka, als es ebenfalls Rang fünf geworden war.

Gegen die Schweden punktete Daniel Habesohn zwei- und Chen Weixing einmal. Stefan Fegerl verlor seine Partie. Österreichs Damen unterlagen zum Abschluss des Turniers Nordkorea 0:3 und belegten den zehnten Platz.

Habesohn besticht

Habesohn krönte seine Leistungen bei diesen Titelkämpfen mit einem 3:2-Sieg gegen Kristian Karlsson und zum Abschluss mit einem 3:1 gegen Robert Svensson.

Damit gewann der 25-jährige Wiener sieben seiner acht WM-Partien, unter seinen Erfolgen ragt ein 3:0 gegen den südkoreanischen Weltranglisten-Fünften und Ex-Vizeweltmeister Joo Se-hyuk hervor.

Seine einzige Niederlage kassierte Habesohn gegen den chinesischen Weltranglisten-Führenden Ma Long.

Deutschland und Singapur foderen China

Die Entscheidungen über Gold und Silber fallen in Dortmund am Sonntag, wobei beide Endspiele Neuauflagen der Finali von Moskau 2010 sind.

Bei den Herren fordert Lokalmatador Deutschland Titelverteidiger China zum dritten Mal in einem Gold-Duell heraus, es ist die insgesamt vierte Finalteilnahme der Deutschen.

Das Damen-Endspiel ist für 16:00 Uhr angesetzt. Dabei werden die Chinesinnen trachten, sich gegen Titelverteidiger Singapur für die Niederlage von vor zwei Jahren zu revanchieren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen