Ungeschlagen ins CL-Halbfinale

Aufmacherbild
 

SVS Ströck gewinnt die CL-Gruppe

Aufmacherbild
 

Mit dem vierten Sieg im vierten und letzten Gruppenspiel der Tischtennis-Champions-League haben sich die Damen des SVS Ströck am Montagabend Platz eins in Pool B gesichert.

Im Multiversum feierten die Schwechaterinnen gegen den ungarischen Klub Budaörsi SC einen 3:1-Heimerfolg, kennen aber noch nicht ihren Halbfinalgegner (Hinspiel am dritten Jänner-Wochenende).

Der wird am 21. Dezember zwischen Linz AG Froschberg und Berlin eastside ermittelt.

Li machts wieder gut

Li Qiangbing erwischte im Multiversum mit einer glatten 0:3-Niederlage gegen Cornelia Molnar einen schlechten Auftakt.

Aya Umemura (3:2 gegen Dora Madarasz), Daniela Dodean, die sich am Mittwoch einer Knieoperation unterzieht (3:0 gegen Szandra Pergel), und schließlich Li Qiangbing selbst (3:1 gegen Madarasz) sorgten aber für einen noch klaren Erfolg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen