Drei Turnerinnen treten zurück

Aufmacherbild
 

Drei österreichische Kunstturnerinnen haben ihre Karriere für beendet erklärt. Die zweifache WM-Teilnehmerin Simone Penker (22) tritt mit dem Finale bei der Universiade ab und will sich fortan voll auf ihr Studium in Alaska konzentrieren. Bei den Titelkämpfen in Gwangju wurde die Kärntnerin Sechste im Sprung und 14. im Mehrkampf. Die Tirolerin Jessica Stabinger (17) gibt Motivationsprobleme als Grund für ihr frühes Karrierende an, Ceyda Sirbu muss aus körperlichen Gründen aufhören.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen