FIFA-WM und Olympia gefährdet

Aufmacherbild
 

Der brasilianische Bundesstaat Rio de Janeiro schlägt Alarm: Die Austragungen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und der Olympischen Sommerspiele 2016 sind in Gefahr. Anlass zur Sorge gibt eine im brasilianischen Kongress beschlossene Umverteilung der Milliarden-Einnahmen aus dem Öl-Geschäft. Durch die Nouvelle würden Rio jährliche Einnahme-Ausfälle in Höhe von 1,5 Mrd. Euro drohen, was für den Finanzhaushalt den Kollaps bedeuten würde. Nun wird ein Veto von Präsident Dilma Rousseff gefordert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen