Ringer sorgen in NY für Aufsehen

Aufmacherbild
 

Der Ringsport setzt im Kampf um einen Olympia-Verbleib auf Öffentlichkeitswirksamkeit. Bekannte Ringer aus den USA, Russland und dem Iran sorgen im Grand Central Terminal von New York, dem größten Bahnhof der Welt, mit Show-Kämpfen vor Tausenden Schaulustigen für Aufsehen. Unter dem Motto "Rumble on the rails" wird die kameradschaftliche Stimmung unter den Sportlern bewusst betont. Die IOC-Exekutive hatte empfohlen, Ringen ab 2020 aus dem Olympischen Programm zu streichen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen