Skandal-Noten bei Gymnastik-WM

Aufmacherbild
 

Auch der Gruppenbewerb der WM der Rhythmischen Gymnastik verläuft für Österreich ernüchternd. Das ÖFT-Team belegt beim Bewerb in Kiew von 29 Nationen nur Platz 26. Der Sieg geht an Weißrussland vor Italien und Russland. Für Ärger sorgt dabei die Bewertung der Jury, zu der keine österreichischen Kampfrichter zugelassen wurden. "Unsere Noten stimmen mit der Realität nicht überein, auch die anderen haben gepatzt. Das sind Skandalwertungen", entrüstet sich Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen