Gesamtweltcup erstmals an Kuhnle

Aufmacherbild

Kanutin Corinna Kuhnle wird im Endlauf des Weltcup-Finals in Augsburg von 54 Strafsekunden ausgebremst. Die zweifache Weltmeisterin, die das Semifinale noch für sich entschieden hat, muss sich mit Rang sieben zufrieden geben. Der Rückstand auf die siegreiche deutsche Europameisterin Ricarda Funk beträgt 50,08 Sekunden. Das genügt der Niederösterreichern, um erstmals in ihrer Karriere den Gesamtweltcup, zehn Punkte vor Jana Dukatova (SVK), zu gewinnen. Im September wartet die WM.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen