Kanutinnen verpassen WM-Finale

Aufmacherbild

Yvonne Schuring bzw. Viktoria Schwarz/Ana Roxana Lehaci verpassen bei der Flachwasser-WM in Mailand über 500 m jeweils das Finale. Schuring hat Pech, denn ihr fehlen auf den Endlauf nach einer nachträglichen Änderung der Zeiten nur 0,023 Sekunden. Ein Protest wird abgewiesen. Die 37-Jährige hat den Olympia-Quotenplatz somit noch nicht in der Tasche. Schwarz/Lehaci landen in ihrem Halbfinale auf Rang drei. Markus Swoboda gewinnt im Para-Kanu-Bewerb zum sechsten Mal in Folge eine Goldmedaille.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen