Horrortag für Hagara/Steinacher

Aufmacherbild

Das Boot mit den Österreichern Roman Hagara und Hans Peter Steinacher geht von Position vier aus in den Schlusstag der Extreme Sailing World Series-Regatta vor Cardiff. Am Sonntag verzeichnet das Red-Bull-Team einen Sieg und zwei dritte Plätze, muss aber auch Trimmer Matthew Adams aus dem Wasser fischen. Der Brite geht in der vierten Wettfahrt über Bord, bleibt glücklicherweise aber unverletzt. "Heute hatten wir einen Horror-Tag. Der Sieg war Schadensbegrenzung", meint Steinacher.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen