Skandal-Chinese fehlt im Finale

Aufmacherbild
 

Das 1.500m-Freistil-Finale bei der WM in Kazan gibt Rätsel auf. Sun Yang erscheint ohne Vorwarnung nicht zum Endlauf. Ersten Meldungen zufolge sollen Herz-Kreislauf-Probleme beim Aufwärmen Schuld sein. Der Chinese, der nach einem positiven Doping-Test im Frühjahr 2014 nur mit einer rückwirkenden dreimonatigen Sperre belegt worden war, galt nach Titeln über 400m und 800m als Favorit. So sorgt Gregorio Paltrinieri mit Europarekord in 14:39,67 Min. für den 1. Schwimm-Titel Italiens in Kazan.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen