Zaiser überraschend früh out

Aufmacherbild
 

Für Lisa Zaiser beginnen die Schwimm-Weltmeisterschaften im russischen Kazan mit einer Enttäuschung. Die 20-jährige Kärntnerin, im Vorjahr über 200 Meter Lagen EM-Dritte in Berlin, muss sich über diese Distanz bereits nach dem Vorlauf verabschieden. Zaiser kommt in ihrer Paradestrecke nicht über 2:13,90 Minuten hinaus und verpasst den von ihr gehaltenen österreichischen Rekord um 1,81 Sekunden. Damit landet die OSV-Schwimmerin nur auf Rang 19 und verpasst den Halbfinaleinzug der Top-16.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen