Ian Thorpe auf Weg der Besserung

Aufmacherbild
 

Der fünffache Olympiasieger Ian Thorpe muss seine Karriere wohl doch nicht beenden. Meldungen, wonach der 31-jährige Australier aufgrund einer bakteriellen Infektion nach einer Schulter-OP die Funktionstüchtigkeit seines linken Armes verlieren würde, seien aus der Luft gegriffen. "Er ist in guter Verfassung", so sein Manager James Erskine. "Aber natürlich bekommt er Antibiotika und all diese Dinge. Also soweit, dass er morgen bei den Commonwealth-Spielen starten könnte, ist er noch nicht."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen