Synchron-Duo verfehlt WM-Finale

Aufmacherbild
 

Für die Synchronschwimmerinnen Nadine Brandl und Livia Lang läuft auch ihr zweiter Bewerb bei der Weltmeisterschaft in Shanghai nicht nach Wunsch. Das Duo kommt im Vorkampf der freien Kür nicht über den 20. Platz hinaus und verfehlt damit das Finale der besten Zwölf klar. In Führung liegen de beiden Russinnen Natalia Ishchenko und Svetlana Romashina vor den Chinesinnen Jiang Tingting und Jiang Wenwen. Bereits die technische Kür beendeten Brandl/Lang auf dem 22. Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen