Manipulations-Verdacht im OSV

Aufmacherbild

Die Situation im heimischen Schwimm-Verband (OSV) wird immer prekärer. Wie "News" berichtet, soll ein wichtiger Rechnungsordner verschwunden sein. Das Magazin will in der Vergangenheit Einsicht in diesen gehabt haben und beim Vergleich mit Original-Rechnungen Abweichungen festgestellt haben. Der Verdacht der Rechungs-Manipulation liegt nahe. OSV-Vorstandssprecherin Birgit Fürnkranz-Maglock kündigt der Staatsanwaltschaft die volle Kooperation zu: "Ich decke keinen Selbstbedienungsladen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen