OSV zieht erste Konsequenzen

Aufmacherbild
 

Der Österreichische Schwimm-Verband zieht nach dem Bekanntwerden von Rechnungsfälschungen erste personelle Konsequenzen. Von Thomas Gangel, dem langjährigen OSV-Generalsekretär, hat man sich nach einer Marathon-Sitzung "einvernehmlich getrennt", wie LAOLA1 erfuhr. Zwei weitere Personen aus der Geschäftsstelle wurden vorläufig freigestellt. Hier wird geprüft, ob sie nur Anweisungen umgesetzt haben oder Mitwisser waren. Ab Mittwoch läuft zudem eine weitere Wirtschaftsprüfung bis 2008 zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen