Fürnkranz rechtfertigt Abbruch

Aufmacherbild

Die mittlerweise abgesetzte Sprecherin des Schwimm-Vorstandes, Birgit Fürnkranz-Maglock, erklärt nach dem Abbruch des Verbandstages, dass es ihr zwar für die aus dem Westen angereisten Funktionäre leid tut, sie die Entscheidung aber nicht bereut: "Wäre der Verbandstag weitergegangen, hätten neue Klagen gedroht, die mit neuen Kosten verbunden wären. Und das kann nicht im Sinne des Schwimmsports sein. Wenn man nachhaltig denkt, ist die jetzige Lösung die beste", erklärt sie gegenüber LAOLA1.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen