Rudern: Lobnig im Luzern-Finale

Aufmacherbild
 

Magdalena Lobnig steht beim dritten Ruder-Weltcup in Folge im Finale. Die 24-Jährige belegt im Luzern-Halbfinale den zweiten Rang und will am Sonntag "voll auf Angriff" fahren. "Ich hätte mir das Rennen härter vorgestellt, aber es war nach den ersten 500 Metern schon eine klare Sache. Und das, obwohl ich technisch nicht alles so umsetzen konnte wie zuletzt", sagt die Kärntnerin. Der ÖRV-LG-Doppelzweier Sieber/Sieber sowie der ÖRV-Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann stehen im B-Finale.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen