Favoritensieg bei Kentucky Derby

Aufmacherbild

Das 141. Kentucky Derby endet mit einem knappen Favoritensieg. Der Hengst "American Pharoah" gewinnt mit seinem Jockey Victor Espinoza auf der Rennbahn von Churchill Downs in Louisville vor "Firing Line" und "Dortmund". Für den 42-jährigen Mexikaner ist es bereits der dritte Triumph beim prestigeträchtigsten Pferderennen Amerikas. 2014 gewann er mit "California Chrome". Für den Sieg kassiert er 1,425 Mio. US-Dollar. Für die zwei Kilometer lange Runde benötigt das Siegerpferd 2:03,02 Minuten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen